Gebratenes Perlhuhn in Erdnuss-Sauce mit Tomaten

Hi!!!

Kennt Ihr das Buch „1000 Places to see before you die“?? Ich liebe es!! Bin ja generell ein Fan von To-Do Listen, mach einfach gern meine Hakerl oder streich was durch…daher hab ich mich umso mehr gefreut, also ich zum Geburtstag dieses Buch bekommen hab:

Die Rezepte im Buch sind nach Ländern geordnet, jedes mit einem schönen Bild versehen, echt toll!! Danke Conny und Coko!!

1000 Rezepte…das Buch hat 2000 Seiten…bin schon leicht nervös wann ich denn das alles kochen soll, meine „möcht-ich-gern-mal-ausprobieren“ Rezeptliste war schon davor recht lang! 😉 Aber wer wird sich denn beschweren, hab ja alle Zeit der Welt…

Nachdem ich ungefähr jedes zweite Rezept ausprobieren will ist es natürlich schwer da etwas auszuwählen! Max und ich haben dann einfach eines ausgesucht, nach keinen bestimmten Kriterien, einfach so…

Gebratenes Perlhuhn in Erdnuss-Sauce mit Tomaten

Das Rezept ist aus Côte d’Ivoire, das ist in Afrika, und zwar da:

(Quelle)

Zutaten für 4 Personen

1 Perlhuhn, ca. 1,2kg (wir haben normale Hühnerbrüste genommen)

2 frische rote Chilischoten

5 Schalotten

1 Stück Ingwer (haha, der ist gut, wie groß soll das Stück sein?! wir haben einfach ein Stück genommen, also nehmt auch ein Stück, jeder halt was er unter Stück versteht ;-))

4 Tomaten (wir haben Paradeiser verwendet ;-))

2 EL Erdnussöl

2 EL Tomatenmark

Salz

3 Lorbeerblätter

100g Erdnussmus

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Das Perlhuhn waschen, trockentupfen und in 8 Portionsstücke zerteilen. (oder einfach die Hühnerbrüste aus der Packung nehmen und auseinander schneiden) Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und fein hacken. Die Schalotten und den Ingwer schälen und hacken. Die Tomaten würfeln.

  • Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Chilischoten, Schalotten und Ingwer zufügen und glasig dünsten. Die Tomaten und das Tomatenmark untermischen und einige Minuten anschmoren. 1/8 Liter Wasser angießen, salzen und die Loorbeerblätter einlegen. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

  • Das Erdnussmus mit 1/2 Liter heißem Wasser im Mixer glatt aufmixen. Zum Perlhuhn geben, einmal aufkochen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten offen köcheln.
  • Das Fleisch in eine Servierschale legen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und über das Fleisch geben.

Wie ihr sehen könnt haben wir eine Beilage dazu gemacht, und zwar Süßkartoffel- und Kumara-Pommes. Kumara sind auch eine Art Süßkartoffel, die wir aus Neuseeland kennen, schmecken ein bisschen nach Maroni (und sind total lecker!!). Wir haben einfach die Süßkartoffel bzw. Kumara in Streifen geschnitten, mit Erdnussöl eingepinselt und ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen gegeben. Die Beilagenidee war eigentlich spontan und instinktiv und ich muss sagen das hat sooo gut gepasst!! Würd ich gar nichts anderes nehmen!!

Heute Mittag hab ich Reste gegessen und es war fast noch besser als gestern!! Vielleicht weil die Gewürze alle besser eingezogen sind oder was auch immer, jedenfalls wars genial!!!

Als Nachspeise hatte ich uns ein paar belgische Pralinen von Neuhaus mitgenommen, aber die habens leider nicht mehr aufs Foto geschafft (ups ;-)).

Wünsch euch einen schönen Abend!!!

Ek hejou liefe!! 😉

„Einer Versuchung sollte man nachgeben, wer weiß, wann sie wiederkommt.“ (Oscar Wilde)
(Hab beim Aussortieren Unmengen an tollen Zitaten gefunden und dachte ich werd die einfach hier posten, zum Einen um sie irgendwo gespeichert zu haben, zum anderen für euch zum nachdenken! ;-))

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!