Linsen-Walnuss-„Kuchen“

Hallihallo!!

Wie gehts euch heute?? Schön das euch meine „Jump around the world“ Bewegung gefällt, hab auch schon die ersten Fotos bekommen und mich soooo darüber gefreut!! Danke an Ann-Catrin und Dagmar!!

Echt tolle Fotos!! Mehr davon findet ihr auf der Jump around the world Seite!

Ich hab mir ja einige kulinarische Vorsätze für 2011 vorgenommen, einige davon hab ich sogar schon umgesetzt! Nachdem ich eine kleine Inventur in meiner Küche gemacht hatte hab ich beschlossen die Linsen gehören aufgebraucht, und gleich den Linsen-Walnuss-„Kuchen“ gemacht!!

Lasst euch von der langen Zutatenliste nicht abschrecken, das Ergebnis ist es auf jeden Fall wert! (Und es schaut mühsamer aus als es ist!)

Linsen-Walnuss-„Kuchen“ (vegan)

Zutaten für ca. 8 Portionen

180g Linsen (trocken)
Gemüsesuppe
3 EL zerstoßene Leinsamen (oder Chia Samen)
1/2 Tasse warmes Wasser
1 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Zwiebel, geschnitten
1 Frühlingszwiebel, geschnitten
1 mittelgroße Karotte, gerieben
1/2 Apfel, gerieben (mit oder ohne Schale bleibt euch überlassen, ich hab ihn mit Schale in den Zerkleinerer gegeben)
1/4 Tasse Rosinen
3/4 Tasse Walnüsse, grob geschnitten
1 TL Salz
Pfeffer, je nach Geschmack
1 TL Thymian
1/2 Tasse Hafermehl (Haferflocken im Zerkleinerer zu Mehl verarbeitet)
1 EL Leinsamen
3/4 Tasse Semmelbrösel

Für die Glasur

2 EL Ketchup
1 EL Balsamico-Essig
1 EL Ahornsirup
1 EL Apfelmus

Zubereitung

  • Die Linsen kochen. Dazu die 3 Tassen Gemüsesuppe erhitzen (oder Wasser und dann den Suppenwürfel dazu geben) und die Linsen dazugeben. Ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Wasser verkocht ist und die Linsen weich, aber nicht zu weich sind.

  • Ofen auf 140°C vorheizen.
  • Die 3 EL Leinsamen (oder Chia-Samen) mit der halben Tasse warmen Wasser vermischen und für mindestens 5-10 Minuten auf die Seite stellen. Die Mischung bekommt dann eine gelee-artige Konsistenz und ersetzt das Ei in diesem Rezept.

  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch für 5 Minuten sautieren. Dann die Karotten dazufügen und 2-3 Minuten anbraten. Apfel, Rosinen und Walnüsse dazufügen und nochmal 2-3 Minuten braten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

  • 75% der gekochten Linsen in einer Küchenmaschine zu Matsch verarbeiten (sollte meistens auch ohne Küchenmaschine kein Problem sein ;-)) – das ist wichtig, damit der „Kuchen“ am Ende zusammenhält!!
  • Alle Linsen, die Semmelbrösel, die Leinsamenmischung, die Gemüsemischung, das Hafermehl und die Leinsamen gut vermischen.
  • Die Mischung in eine Auflaufform geben und gut festdrücken.
  • Für die Glasur alle Zutaten vermischen und diese dann auf den Auflauf streichen.

  • Im vorgeheizten Ofen bei ca. 140°C für ca. 45 Minuten backen.

Das ist soooo gut, ich kann gar nicht mehr aufhören zu schwärmen, war die letzten 3 Tage mein Mittagessen und ist noch nicht fad!! (Hab den Rest aber trotzdem eingefroren, kann nicht schaden ein bisschen abwechslungsreicher zu essen)

Ich bin dann mal meinen Balu kuscheln und wünsch euch einen schönen Abend!!!!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!
Aktuelle Beiträge
Sommersalat Nudelsalat Pfirsich
Sommersalat: Nudelsalat mit Pfirsich, Tomate und Feta