Scharfer Erdnusseintopf mit Spinat und Süßkartoffeln

Wunderschönen Freitag liebe Leser!!!

So eine kurze Woche kann schon was muss ich sagen, freut mich das die nächste wieder kurz ist 😉

Ich hab ja schon mal erwähnt das ich mit dem Bloggen gar nicht nachkomme, so viele Rezepte, so viele Bilder…daher heute wieder etwas neues aus der kulinarischen Weltreise, das ich vor einer Weile gemacht habe:

Scharfer Erdnusseintopf mit Spinat und Süßkartoffeln

Das Rezept ist aus Ghana, das liegt in Afrika und zwar da: (Quelle)

Ups, falsche Karte 😉

(Quelle wie immer Google Maps)

4 Portionen, ca. 45 Minuten Zubereitungszeit

Zutaten

1 Zwiebel
2 frische rote Chilischoten (ich hab getrocknete genommen)
2 Karotten
2 Süßkartoffeln
4 Paradeiser
250g Spinat
2 EL Öl
Salz, Pfeffer
2 EL Erdnussmus

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Chilischoten mit den Kernen in dünne Ringe schneiden. Die Karotten und die Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Paradeiser waschen, trockentupfen und hacken. Den Spinat verlesen, waschen, abtropfen lassen und grob hacken.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Chilischoten darin glasig dünsten. Karotten und Süßkartoffeln zugeben und anschwitzen. Paradeiser untermischen und 3/4 Liter Wasser angießen. Salz, pfeffern und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze offen 15 Minuten köcheln lassen.

  • Etwas heiße Brühe abnehmen. Das Erdnussmus im Mixer mit der Brühe glatt aufmixen und unter den Eintopf rühren. Den Spinat dazugeben und weitere 5 Minuten garen.
  • Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine große Schüssel umfüllen.

War echt seeeehr gut, werd ich gerne wieder machen!!!

Was tut sich sonst so bei mir?! Hm, einiges 😉 Über manches kann/möchte ich noch nicht so reden, davon erzähle ich euch dann nächste Woche, muss sich bei mir erst mal setzen, aber es ist was tolles, so viel kann ich schon mal verraten!!

Halloween ist ja dieses Wochenende und da möchte ich meine erste Torte mit Fondant-Verzierungen machen…wünscht mir Glück!! (Ihr erfahrt natürlich dann wie es geworden ist, egal ob Top oder Flop!)

Und schon wieder ist eine Woche um, ein Foto für das Projekt „Farbe bekennen 2010“ gibts auch noch, und zwar diesmal zum Thema „bunt“ (das Foto ist in München entstanden, im BMW Museum):

Zum Abschluss passend zur Zeitumstellung am Wochenende (eine Stunde mehr Wochenende, juhuu!!):

„Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen. Man muss nur im richtigen Augenblick hinschauen.“

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!