So isst jedes Kind Gemüse: Regenbogen Sandwiches

Heute scheint die Sonne und ich hab so richtig Lust auf Frühling! Am Nachmittag geh ich wohl mit den Kindern in den Wald und hab mir überlegt welche Snacks ich mitnehmen werde (nach dem Kindergarten sind sie ja immer hungrig – wer kennts?!). Da sind mir die Regenbogen Sandwiches eingefallen, die ich schon damals zum Einhorngeburtstag in Salzburg gemacht hab (mehr darüber übrigens auch bei meiner Freundin Anja, mit Tipps, wie man eine tolle Einhorn Geburtstagsfeier organisiert!). Oliver wollte die erst kürzlich wieder machen, weil sie einfach schnell gemacht und wirklich lecker sind. Ich wage zu behaupten, dass so jedes Kind Gemüse isst! Und nicht nur die Kinder finden die tollen Farben super, auch bei den Großen isst das Auge bekanntlich mit.

regenbogen sandwiches

Regenbogen Sandwiches

Zutaten für ca. 5 große Sandwiches (20 kleine)

200g Tiefkühlkarotten (oder alternativ frische, geschälte, die vorher gekocht werden)
4 Spinat-Zwutschgerl (gefroren, auch hier alternativ frischen Spinat)
100g gefrorene Erbsen
2 große, gekochte rote Rüben/Bete
3 Packungen Frischkäse Natur
Salz
Vollkorn-Toast (20 Scheiben)

Zubereitung

Es werden 3 Aufstriche gemacht:
  • Für den orangen die Karotten auftauen (oder alternativ schälen und kochen) und mit einer Packung Frischkäse in einer Küchenmaschine (oder mit einem Standmixer) zu einem gleichmäßigen Aufstrich verarbeiten. Salz nach Belieben zufügen.
  • Für den grünen den Spinat, die Erbsen und die zweiten Packung Frischkäse ebenfalls zu einem cremigen Aufstrich verarbeiten. (Für den Spinat ist schon ein leistungsstarker Mixer nötig, auch dann ist er bei mir nicht ganz zerkleinert worden, in den Sandwiches ist das aber nicht weiter aufgefallen). Auch hier Salz nach Bedarf zufügen.
  • Für den roten Aufstrich die roten Rüben mit der letzten Packung Frischkäse vermixen. Wieder optional Salz zufügen.

Für 1 großes Sandwich bzw. 4 kleine Dreiecke ein Toastbrot je Aufstrich bestreichen und zusammen setzen. Am Ende ein leeres Brot darauf setzen. Optional in vier Dreiecke schneiden.

Das Sandwich machen ist natürlich optional, ihr könnt die Aufstriche auch einzeln machen und auf Brot oder in Wraps als Basis streichen. Gebt mir Bescheid, wenn ihr sie ausprobiert habt, ich würd mich freuen!

unterschrift

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar