Freche Freunde

Ich hab in letzter Zeit einige Kooperationsanfragen zu Snacks für Kinder bekommen – und habe alle abgesagt, da die Snacks einfach nicht meinen Prinzipien entsprechen. Versteht mich nicht falsch, Oliver isst nicht gar keinen Zucker, das wäre schwer machbar bzw. hätte ich dann das Gefühl ihm dauernd etwas verbieten zu müssen – lauert ja überall. Allerdings ist es eher die Ausnahme, das „Besondere“, und beim Großteil seiner Ernährung gelten die selben Regeln wie bei mir: so wenig verarbeitet wie möglich. Das lässt sich dann einfach nicht mit den meisten Kindersnacks vereinbaren. Eine Marke gibt es allerdings, die kaufe ich immer wieder – denn sind wir ehrlich: ich kann nicht IMMER etwas vorbereiten, ein bisschen Obst schnippeln ok, aber gesunde Muffins backen oder Pancake Bites herausbraten, immerhin möchte ich ihm auch etwas Abwechslung bieten.

Freche Freunde Produkte

Die Marke heißt „Freche Freunde“ und kennt ihr sicher alle, aber wer weiß, vielleicht auch der ein oder andere meiner Leser nicht. Ich habe mich also sehr gefreut, ein großes Paket mit neuen Produkten für Oliver zu bekommen, und schreibe heute gerne darüber – ohne Bezahlung, einfach weil ich die Marke super finde!

Was ist das Besondere an den frechen Freunden?

Alle Produkte sind in Bio-Qualität, schmecken sehr gut und sind mit den Wackelaugen auch noch lustig anzuschauen (bzw. lustig benannt). Was mir aber eigentlich am meisten gefällt: dass auch Gemüse vorkommt, und nicht nur Obst!! Meist essen Kinder ja genug Obst und das gerne und freiwillig. Beim Gemüse ist das schon weniger (obwohl Oliver da noch sehr brav ist), und viele Snacks enthalten einfach nur Obst. Freche Freunde Produkte schmecken aber teilweise wirklich stark nach Gemüse (z.B. der Quetschie mit Erbsen, für mich sehr…sagen wir mal ungewohnt… Oliver mag ihn gerne) oder bestehen ausschließlich aus Gemüse (z.B. die gefriergetrockneten Mais und Erbsen – die Oliver seit Monaten LIEBT!).

Es werden keine Süßstoffe zugesetzt, auch keine natürlichen wie Honig oder „Fruchtsüße“ wie es so schön heißt. Für unsere verwöhnten Gaumen schmecken die Sachen daher manchmal langweilig oder eben wenig süß (was meint ihr wie enttäuscht mein Mann war, also die lustigen Erdbeerkringel nicht so schmecken wie die Kringel einer großen Müslifirma, die ich hier mal nicht nenne 😀 Oliver fand sie aber super – klar, er kennt ja die anderen auch nicht, für ihn schmecken die einfach gut, seine „Erdbeerringerl„)

Freche Freunde Produkte

Auch der Nachhaltigkeitsgedanke ist in der Firma großgeschrieben und es wird immer an neuen Lösungen gearbeitet. In Deutschland werden zum Beispiel die Quetschie Verpackungen jetzt recycelt – ich hoffe, so etwas kommt auch bald für Österreich. (Für mich ist der Verpackungsmüll ja mit ein Grund, warum ich wiederbefüllbare Quetschbeutel verwende).

Welche Produkte gibt es?

Ich kannte als erstes die gefriergetrockneten Früchte für unterwegs und die Quetschbeutel. Mittlerweile gibt es aber viel viel mehr Produkte, wie Fruchtriegel, gesundes Frühstück und sogar Gemüsenudeln. Eine komplette Übersicht der Produktpalette findet ihr hier, nachfolgend nur ein paar Beispiele die wir gekostet und für gut befunden haben:

Freche Freunde Mais & Erbse

Gemüsechips Mais&Erbse

Klar, die Obstchips schmecken auch, aber Olivers Favorit sind seit Monaten die Gemüsechips. Er mag sie so gerne, dass ich sogar schon mal Tiefkühlmais und -erbsen aufgetaut und als Snack mitgenommen habe, weil die Menge in den Tütchen einfach nicht so viel ist. Das Gemüse wurde einfach gefriergetrocknet, damit haltbar gemacht und wird ohne Zugabe von irgendwelche Zusatzstoffen verkauft. Ich finds genial!!

Freche Freunde Quetschbeutel

Quetschbeutel Apfel, Mandarine, Süßkartoffel

Neben dem schon angesprochenen Quetschbeutel mit Erbse auch ein gemüsiger – mit Süßkartoffel! Der hat mir besser geschmeckt, und Oliver schmecken sowieso alle. Da ist nix drin außer Apfelpüree, Süßkartoffelpüree, Mandarinensaft und etwas Zitronensaftkonzentrat. (Zu jedem Produkt könnt ihr euch übrigens alle Detailinfos ansehen, die Firma hat echt nix zu verstecken anscheinend 😀 – für diesen Beutel z.B. hier.)

Freche Freunde Frühstücks Kringel Erdbeer

Frühstückskringel Apfel & Erdbeere

Die berühmten „Erdbeerringerl“ von vorhin… ja die waren echt der Hit und muss ich sicher mal kaufen. Ich hab sie immer noch mit extra frischen Erdbeeren serviert. Sie schmecken wie gesagt wenig süß, aber gerade für Kinder finde ich das super (viele andere Kindermüslis sind ja extrem gesüßt – wenn man die Kinder aber gar nicht an so etwas gewöhnt brauchen sie es auch gar nicht).

Und sonst so?

Es gäbe noch so viel zu sagen, auf der Seite der Firma findet ihr noch allerlei Spiel und Spaß und auch einen eigenen Blog. Schaut euch einfach mal um, vielleicht gefällts euch ja auch so gut wie mir!!

Was mir noch zu sagen bleibt: Danke an das Team von Freche Freunde, insbesondere den netten Kontakt mit Madeline Marille (die ihr euch hier anschauen könnt – das gesamte Team der Firma ist mit Kinderfotos auf der Seite vertreten, was ich entzückend finde!!)

Kennt ihr die frechen Freunde? Was haltet ihr davon?

unterschrift

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!
Aktuelle Beiträge
Sommersalat Nudelsalat Pfirsich
Sommersalat: Nudelsalat mit Pfirsich, Tomate und Feta