Hungry for Change – Deine Gesundheit liegt in deiner Hand!

Hi!!

Nachdem so viele Blogger darüber geschrieben haben hab ich mir auch den Film „Hungry for Change“ auf dieser Seite hier angeschaut. Zuerst wollte ich nicht darüber schreiben, weil das eh schon so viele andere gemacht haben (zum Beispiel Bettina und Julia), aber dann hat mich der Film so schockiert das ich es doch tun muss!

Ich erlaube mir mal zu sagen, das ich mich ganz gut auskenne mit der Ernährung, als Ernährungstrainerin habe ich eine Basisausbildung zu diesem Thema und mich interessiert es einfach, also ich würde sagen ich weiß mehr als der Durchschnitt…hier ein paar der Fakten aus dem Film die mich dennoch überrascht haben:

  • Mäuse werden für die Forschung mit MSG (Monosodium Glutamate) fett gemacht – und MSG ist in 80% aller verarbeiteten Lebensmitteln – es startet das „Fettprogramm“ im Körper, man beginnt Körperfett aufzubauen > mehr Info hier
  • Aspartame + Koffein kommen oft gemeinsam in Diät-Produkten vor,  z.B. in Cola light, diese Kombination tötet Gehirnzellen ab, aber bevor sie sterben hat man ein tolles Glücksgefühl und will daher immer mehr davon – Piloten wissen das, die trinken keine „Died Sodas“ weil sie wissen sie können großen gesundheitlichen Schaden davon tragen und dann nicht mehr fliegen > ich hab in meiner Ausbildung gelernt, das künstliche Süßstoffe nicht schädlich sind, das fast alle Studien dieses Ergebnis brachten – leider habe ich nicht bedacht, das die meisten Studien von den Herstellern solcher Stoffe in Auftrag gegeben oder gesponsert wurden!
  • Die Tabakindustrie hat in den 60er Jahren den Nikotingehalt der Zigaretten nach und nach erhöht um die Leute süchtig zu machen. Das ist bekannt. Wahnsinn oder? Und seit langem passiert etwas ähnliches auch mit Zucker und Süßstoffen…
Was ich schon wusste, was aber immer wieder schockierend und interessant ist:
  • Alle sogenannten „Zivilisationskrankheiten“ sind ernährungsbedingt, und können auch durch die Ernährung geheilt oder verbessert werden. Alle Experten im Film waren einmal schwer krank oder übergewichtung und haben durch eine nachhaltige Ernährungsumstellung ihre Probleme in den Griff bekommen! siehe zum Beispiel Chris Carr von „Crazy Sexy Cancer„.

  • In vielen Lebensmitteln sind Produkte, die im Namen stehen, gar nicht enthalten. z.B. Dragee Keksi Erdbeer – die haben noch nie Erdbeeren gesehen, nicht mal im entferntesten. Das selbe passiert aber auch mit vermeintlich gesunden Dingen, wie Müsli!! Ich war besonders schockiert als ich erfahren habe das ich vielen Süßigkeiten Schellack drinnen ist – woraus früher Schallplatten gemacht wurden!
  • „Propylen Glycol“ ist zum Beispiel in vielen abgepackten Backwaren – man kann es aber auch als Frostschutz verwenden, oder um den Darm zu entleeren vor einer Darmspiegelung…lecker oder?
  • Als „Fett“ aus der Ernährung verbannt wurde, wurden die Kalorien durch Zucker/Kohlenhydrate ersetzt… und das resultierte in einer fetteren Bevölkerung als je zuvor!
  • „Partially hydrogenated oils“ (teilweise hydrierte Fette und Öle) sind besonders ungesund, darunter fallen auch  alle Getreideöle, gesunde Öle sind dagegen: Avocado, Leinsamen, Lachs
  • Manche Dinge sind in Maßen genossen gesund, in isolierter Form aber hochgiftig! Man denke nur an Coka Tee – der ist sehr gesund – Kokain, welches daraus gemacht ist, ist hingegen sehr isoliert und für den Menschen giftig – so wie high fructose corn syrup, oder weißer Zucker, Mehl etc. – alles kommt in der Natur vor, aber wir essen es so arg isoliert und verarbeitet und konzentriert das es für den Körper wieder giftig ist!
  • Alles was wir essen wird vom Körper in Zucker (Glukose) umgewandelt um es dann für diverse Vorgänge verwenden oder speichern zu können. Es kommt nur darauf an wie schnell das passiert – Weißbrot wird z.B. schnell umgewandelt, Vollkornbrot braucht länger, man ist daher länger satt (abgesehen jetzt von den Nährwerten die im Vollkornbrot enthalten sind, im Weißbrot nicht)
  • Denkt einmal draüber nach: es ist illegal Kindern Zigaretten oder Alkohol zu geben – aber nicht Zucker, obwohl es genauso gefährlich ist!
  • Wichtig ist die Einstellung: man soll sich nichts verbieten, weil genau dann will man genau das! Also statt „Ich darf nicht“ denkt man: „Ich darf es essen, aber ich will nicht!“ – probiert es aus, es funktioniert wirklich!
  • Außerdem ist es grundsätzlich besser anstatt etwas schlechtes aus der Ernährung von vornherein zu streichen, einfach einmal etwas gesundes dazu zufügen! Mit der Zeit wird man automatisch immer mehr Gusto auf das Gesunde haben und so verschwindet nach und nach das Ungesunde aus der Ernährung! (Das ist ein langer Prozess, ich betreiben den seit Jahren und merke immer mehr Änderungen!)
  • In Kosmetik ist so viel Chemie die giftig ist. Über die Haut gehen die Giftstoffe in den Körper und verursachen Krankheiten! Daher auch meine Entwicklung zur Naturkosmetik! Viel hab ich noch nicht gemacht, aber Badebomben, Duschsmoothies und Lippenbalsam sind ja schon einmal ein Anfang.

  • Stress verursacht chemische Vorgänge im Körper, und wenn diese Chemie ähnlich ist wie in einer Hungerkrise will der Körper essen – daher heißt es auch immer Stress verursacht Übergewicht! Am besten daher Stress reduzieren und viel schlafen!!
  • „Whatever you hold in your mind on a consistent basis is exactly what you will experience in your life“ (Anthony Robbins) – Durch Visualisierung, kann man dem Unterbewusstsein zeigen wie man sein will, was für einen Körper man haben will, was man mit den ganzen Stress anfangen will – und der Körper kann diesen „Fettstoragemodus“ einfach abschalten und die Energie anders nutzen. Dazu passt vielleicht auch meine Aktion „Du bist toll!“!!
Was sollte man zusätzlich machen? (abgesehen von den Dingen die ich oben schon geschrieben habe!)
  • Den Körper entgiften. Klar sind alle grünen Lebensmittel, Brokkoli, Salat… als Geheimwaffe werden im Film Koriander und Petersilie genannt, die den Körper toll entgiften. Was auch gut ist sind gelee-bildende Ballaststoffe, wie zum Beispiel meine geliebten Chia-Samen. Die binden im Darm Giftstoffe durch dieses Gel das sie bilden und führen es aus dem Körper (kennt ihr schon meinen Chia-Schoko-Pudding?? Der ist sooo gut, und sooo gesund!!)

  • Sport machen! Das kann man gar nicht oft genug sagen, vor allem an der frischen Luft, um auch viel Vitamin D zu tanken. Sport im Freien hilft auch nachweislich gegen leichte Depressionen!!

Puh, das ist aber lang geworden…naja, der Film dauert ca. 90 Minuten und ist vollgepackt mit guten Infos und schockierenden Neuigkeiten!! Also falls ihr ihn noch anschauen wollt, bis 31.03. ist noch Zeit!!

Und bei mir gibts morgen dann endlich das versprochene Rezept, heute hatte das hier Vorrang (damit ihr länger Zeit habt, falls ihr den Film noch sehen wollt!)

Schönen Abend!!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!
Aktuelle Beiträge
Sommersalat Nudelsalat Pfirsich
Sommersalat: Nudelsalat mit Pfirsich, Tomate und Feta