Fahrradolympiade für Kinder

Kinder messen sich gerne und auch im Alltag wird alles zum Wettkampf. „Wer als erster angezogen ist“, „Wer schneller bei der Tür ist“ und so weiter. Seit beide Kinder Fahrrad fahren können werden natürlich auch hier Wettrennen gefahren (der mit den größeren Reifen gewinnt immer). Nachdem wir ja gerade alle viel gemeinsam daheim sind haben wir auch schon öfter eine Fahrrad Olympiade für Kinder gemacht! Wie ich das mache und meine Ideen dazu hab ich heute für euch aufgeschrieben.

Fahrradolympiade Kinder Woom

Fahrradolympiade für Kinder – die Basics

Meine Kinder sind unterschiedlich alt, das heißt die Fahrräder unterschiedlich groß und auch das Können differiert. Der Große fährt seit 2 Jahren und ist ein sehr sicherer Fahrer, wir machen auch regelmäßig Fahrtechniktraining. Die Kleine hat es gerade erst gelernt (und scheint keine Angst zu kennen :-)) Daher wähle ich Disziplinen, die für beide gleich gut zu schaffen sind, beziehungsweise passe den Schwierigkeitsgrad an.

Ihr braucht nicht viele Utensilien, um eine solche Olympiade zu veranstalten. Für viele der Disziplinen benötigst du gar nichts, für andere kannst du unterschiedlichste Dinge verwenden, und ich gebe immer Alternativen an.

Fahrradolympiade Kinder Woom

Olympische Disziplinen

Eine Fahrradolympiade für Kinder besteht immer aus mehreren Disziplinen. Wie viele und welche ist natürlich sehr individuell und kommt auf Zeit, Platz und auch das Alter der Kinder an. Hier ein paar Ideen:

Parcours fahren

Ein Parcours ist einfach eine abgesteckte Strecke mit verschiedenen Hindernissen. Mein Sohn hat mit Freude geholfen, einen kleinen Parcours aufzubauen, mit einem einfachen Slalom. Je nach Alter und Fahrkönnen könnt ihr zusätzlich auch Hügel, Wippen oder ähnliches einbauen. Auch ein schmaler Kreidestrich am Boden, der ganz gerade befahren werden muss eignet sich dafür. Diese Strecke wird dann abgefahren, entweder auf Zeit, die dann verglichen wird, oder einfach nach Schaffen.

Zielwerfen

Während der Fahrt etwas in der Hand zu halten ist für die Kinder schon eine richtige Herausforderung. Diesen Gegenstand aber dann noch in ein „Tor“ zu werfen, ist noch einmal eine Sache für sich. Das Tor einfach je nach Fahrkönnen auswählen, das kann eine mit Kreide markierte Stelle am Boden sein oder ein Gefäß nach Wahl. Ältere Kinder können auch mehrere Gegenstände werfen, sprich mehrere gleichzeitig halten beim Fahren. Wichtig: es sollte während der Fahrt geworfen werden.

Fahrradolympiade Kinder Woom

8er fahren

Hier werden zwei Gegenstände mit etwas Abstand auf den Boden gestellt und nun wird eine 8 darum herum gefahren. Je geringer der Abstand, desto schwieriger die Übung! Es könnten also mehrere Runden gefahren werden und der Abstand jedes Mal verringert werden. Oder eine bestimmte Anzahl Runden auf Zeit gefahren werden.

Gepäcktransport

Hierbei müssen mehrere Dinge von A nach B transportiert werden. Diese können je nach Fahrkönnen auf einem Tisch stehen, oder auch am Boden (und im Fahren aufgenommen werden!) Meinen Kleinen habe ich die Sachen im Fahren in die Hand gegeben und sie mussten sie an einem Zielort fallen lassen. Dabei läuft wieder die Zeit und wer schneller alles ans Ziel gebracht hat hat gewonnen!

Lanzenstechen

Auch eine Übung für Fortgeschrittene: während der Fahrt einen Stock in der Hand halten, wie eine Lanze, und damit Ringe aufnehmen, die unterwegs verteilt sind. Ideal ist es, die Ringe an einen Baum zu hängen, aber auch halb auf einen Tisch gelegt lassen sie sich gut aufnehmen. Sind keine Ringe zur Hand kann man auch einen Behälter aufrecht hinstellen, der dann mit dem Ende der Lanze aufgenommen und wohin gebracht werden soll.

Fahrradolympiade Kinder Woom

Radball

Während der Fahrt einen Ball zu werfen, sei das nun mit der Hand, oder auch mit dem Fuß, ist gar nicht so einfach. Mein Großer kann das schon ganz gut mit seinen 5 Jahren, die Kleine ist noch zu klein. Hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel den Ball mit der Hand in ein Tor zu werfen, oder alternativ mit dem Fuß. Auch das Spielen mit dem Vorderreifen ist möglich.

Tunnel

Hier wird geübt sich während der Fahrt zu ducken. Auf zwei Malerstaffel wird ein Brett gelegt unter dem unten durch gefahren werden muss. Alternativ klappt auch eine gespannte Schnur oder ähnliches, einfach kreativ sein. So ein Tunnel eignet sich auch sehr gut um ihn in einen Parcours einzubauen.

Schätze sammeln

Während der Fahrt Schätze einsammeln, die auf der Strecke verteilt sind. Das schult wieder mehrere Skills und ist gar nicht so einfach, wie es klingt. Für meine Kleinen habe ich Luftballons aufgehängt, die während der Fahrt genommen werden mussten. Beim Fahrtechniktraining habe ich einfach Bänder um die Lampen gelegt. Möglich ist hier vieles, es kann zum Beispiel bei der ersten Station ein Behälter warten, der aufgenommen werden muss und in den dann die weiteren Schätze gesammelt werden.

Ihr seht, für eine Fahrradolympiade für Kinder braucht ihr gar nicht viel!

Fahrradolympiade Kinder Woom

Der fahrbare Untersatz – das woom off

Oliver fährt seit ein paar Monaten mit dem neuen woom off* durch die Gegend und ich muss sagen ich bin ein bisschen neidisch. So ein Rad hätte ich wirklich auch gerne, also liebes woom Team – wann kommt das erste Rad für Erwachsene?

Das Rad ist, wie alle woom Räder, extrem leicht (nur 7,8kg) und dabei sehr robust! Ich bin absolut kein Profi was Fahrräder angeht, aber man erkennt auch als Laie, was qualitativ hochwertig und was einfach nur billig ist. Das woom off hat zum Beispiel eine Carbon Gabel und hochwertige Schwalbe Reifen – beides sogar mir ein Begriff. Die Schaltung hat Oliver noch gar nicht so richtig gebraucht, dafür ist er fast noch etwas zu klein (das Rad in Größe 4 wird ungefähr für 6-8 Jahre empfohlen)

Wie gesagt bin ich kein Radprofi, einen guten Bericht darüber, wieso das woom off so ein gutes Rad ist, mit vielen technischen Details, gibt es zum Beispiel hier bei Dad’s Life. Ich kann hier nur meine Erfahrung wiedergeben, und die ist absolut positiv! Anfangs war das Rad fast noch etwas zu groß für meinen Sohn, aber durch das leichte Gewicht des Rades war das kein Problem, er konnte super damit fahren. Es musste auch schon einiges mitmachen, er geht ja nicht gerade zimperlich mit dem Rad um, aber wie bisher alle unsere woom Räder ist es eben speziell für Kinder gemacht und hält einiges aus. (Von Beginn an hatten wir woom Räder und ich habe davor auch ein anderes für meinen Sohn versucht, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war. Mehr darüber könnt ihr hier lesen!)

Tipp: Medaillen basteln!

Abschließend noch ein Tipp: bastelt doch einfache Medaillen für die Kinder, die ihr nach der Olympiade austeilt! Es muss auch gar keine Plätze geben, dabei sein ist bekanntlich alles. Aber die Kinder lieben es einfach etwas zu gewinnen.

Damit wünsche ich euch viel Spaß bei eurer eigenen Fahrradolympiade! Ich freu mich über Rückmeldung und eventuell weitere Ideen. Gute Fahrt!

*(Wir haben das Rad kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen – vielen Dank dafür – die Meinung dazu ist meine eigene. Von Beginn an hatten wir woom Räder und ich habe davor auch ein anderes für meinen Sohn versucht, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war. Mehr darüber könnt ihr hier lesen!)

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!