Backen mit Kindern – Süße Osterhasen

Backen mit Kindern ist so vieles gleichzeitig: eine tolle gemeinsame Aktivität, viele Lerneffekte für die Kinder, sensomotorische Erfahrungen, ein Geschmackserlebnis und sehr nervenaufreibend für die Mama. Am Ende ist überall Mehl, aber die Kinderaugen leuchten und es gibt etwas leckeres zu essen!

Diese Ostern sind etwas ganz Besonders – aufgrund der Corona Situation bleiben wir zuhause, es ist kein Kindergarten und wir haben mehr Zeit miteinander als sonst. Daher haben wir heute, am Karfreitag, noch schnell süße Osterhasen aus Topfenteig gebacken.

Sie sind wirklich kinderleicht zu machen und schmecken sehr gut, so macht das Backen mit Kindern dann wirklich Spaß! Auch als Geschenk sind sie super geeignet finde ich, entweder im Osternest, oder als kleiner Ostergruß für die Nachbarn. Hier ist das Rezept:

Süße Osterhasen aus Topfenteig

Zutaten für 8 Stück

150g Vollkornmehl
150g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL Vanille
30g Zucker
1 Ei
125g Magertopfen
60ml Milch
50ml Öl

Zubereitung

  • Den Ofen auf 170°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. (ich verwende eine wiederverwendbare Backmatte*)
  • Die trockenen Zutaten vermischen. Öl, Ei, Topfen und Milch dazu geben und gut mischen. Dann mit den Händen kneten, bis ein homogener Teig entsteht. (Falls er zu klebrig ist einfach noch etwas Mehl dazugeben)
  • Den Teig in acht Portionen teilen. Auf einer bemehlten Fläche die Teilstücke zu Rollen formen. Von jeder Rolle einen kleinen Teil abnehmen und zu einer Kugel formen, das werden die Schwänzchen.
  • Dann die Hasen formen: die Rolle zu einem U legen, den linken Strang über den rechten legen und nochmal wiederholen. Die Schwänzchen auf die Hasen legen und diese aufs Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten backen, bis sie eine schöne hellbraune Farbe angenommen haben.

Die Kinder sind Feuer und Flamme und je nach Alter können sie schon sehr gut mithelfen. Mein 5-jähriger hat die Hasen ganz alleine geformt, der 3-jährigen musste ich noch ein bisschen helfen. Aber die Zutaten für den Teig zusammen gemischt und durchgeknetet haben sie alle beide, das mögen sie sehr gerne.

Mit ein paar Tricks ist Backen mit Kindern gleich einfacher: ich mache das zum Beispiel immer am Esstisch, da dort mehr Platz ist und beide Kinder besser Platz haben, als in der Küche. Jeder bekommt eine Unterlage, ich bereite alle Zutaten und Utensilien dort vor und dann geht es los. Meist darf jeder abwechselnd einen Schritt machen. Natürlich dauert das viel länger, als wenn ich alleine backen würde, aber das plane ich einfach so ein.

Damit wünsche ich euch ein schönes Osterfest, genießt die zusätzliche Familienzeit mit der Kernfamilie, wir werden uns noch lange an dieses besondere Ostern zurück erinnern!

Falls ihr die Hasen ausprobiert freue ich mich über ein Foto oder einen Kommentar.

*Affiliate Link

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!