Hochzeit Details #2

Hi!!!

So, ich starte heute mal mit dem „Aufarbeiten“ der Blogthemen… fehlen ja noch einige Infos zur Hochzeit, zu Kanada, und in Kürze heißts hier „Alles Kürbis!“ Hier hab ich euch ja schon ein paar Details der Hochzeit gezeigt, heute kommt Teil 2!!

Zur Dekoration gehörten nicht nur die selbstgemachten Kusudama-Papierblumen, ich hab auch ein paar Wimpelketten gemacht!! Schon lange seh ich die überall hier im Netz und da sie so einfach zu machen sind musste ich sie unbedingt haben!! Ich hab also wieder mein „Schmierpapier“ hergenommen, eine Seite bunt bedruckt, die Wimpel ausgeschnitten, an eine Schnur geklebt….und fertig!! Einige waren auch mit Aufschrift, z.B. beim Buffet „Yum Yum“ und auf der Rückseite (fürs Dessertbuffet) „Love is sweet“.

Außerdem gab es einige „Liebe ist…“ Wimpelketten! Seit Anfang des Jahres hab ich die kleinen Bildchen aus der Zeitung gesammelt, bevor ich überhaupt noch wusste, was ich damit tun werde.

Wir hatten natürlich auch ein Gästebuch, allerdings nicht in herkömmlicher Form (überrascht?? ;-)) Es gab Stoffflecken und passende Stifte, und die Gäste waren dazu aufgefordert uns jeweils ein Fleckchen zu bemalen. Meine Mama wird die dann zu einer Decke zusammen nähen! (Ich zeig euch natürlich das fertige Kunstwerk dann, ein bisschen Geduld aber bitte noch… einige Gäste haben leider, trotz schriftlicher „Anleitung“, bis  zum Rand gemalt, jetzt müssen wir noch überlegen wie wir das nähen ohne allzu viel der Kunstwerke zu verlieren…Ideen?)

Die Kerzen waren in leeren Marmelade-/Apfelmus- und sonstigen Gläsern, das ist einfach, sieht aber trotzdem gut aus! Ich hab dafür auch seit Anfang des Jahres Gläser gesammelt und hatte mehrere 100 beisammen 😉 Auf unserem Tisch stand das einzig andere Kerzenglas, mit der Aufschrift: „A perfect day“, das gab es im Frühjahr bei Kika und war so eine Kleinigkeit die etwas besonders macht!

Zu meinem Outfit komm ich noch, aber wie ihr sicher schon gesehen habt hab ich Sneakers getragen!! Das war in der Location einfach praktischer, und natürlich bequem 😉 Ich wußte aber, das trotz Verzichts auf Kleiderordnung, viele Damen in High Heels kommen werden. Aus Erfahrung weiß ich, das spätestens um Mitternacht viele alles geben würden um endlich aus den Schuhen zu kommen…daher hab ich farblich angepasste Flip Flops für die Gäste bereit gestellt!

Es gab noch eine zweite solche Kiste, da waren Decken drinnen! Es wurde nämlich am Abend schon immer recht kalt und da ich selbst immer friere wollte ich meinen Gästen unbedingt warme Decken bieten. Davon gibts aber leider kein halbwegs gutes Foto, aber ich bin mir sicher ihr wisst wie Decken aussehen 😉

Noch etwas wovon es kein gutes Bild gibt sind die Notfallkistln am WC. Meine Mama und ich haben für die WCs kleine Körbchen befüllt, mit allem was man so vergessen und gut brauchen kann bei so einer Feier: Blasenpflaster, Fleckenstift, Kopfwehpulver, Sicherheitsnadeln, Nähzeug, Kaugummis… Kam sehr gut an bei den Gästen!!

Eine Sache noch zum letzten Mal: ich wurde gefragt wo ich die tollen Servietten her habe, violett gepunktet bzw kariert. Die hab ich vom Butlers!! 😉

Wir nähern uns dem Ende!! Seid ihr überhaupt noch da? 😉 Das Dessertbuffet gabs erst ziemlich spät (die Hochzeitstorte haben wir aber schon am Nachmittag angeschnitten) – leider ging da mein schönes Detail ein bisschen unter! Mein Schwiegerpapa hat mir große Holzscheiben gemacht, auf denen die Mehlspeisen dann abgestellt wurden! Ich fand das sooo schön, und bin schon gespannt was ich mit den Scheiben noch machen werde (Ideen?)

Ich hoffe ihr seit die Hochzeitsposts noch nicht leid, bald gibts ein neues Rezept!! Bis dahin: schönen Abend!!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!