Bald ist es wieder soweit, die gruseligste Nacht des Jahres naht! Wir lieben Halloween schon immer und es gibt hier am Blog schon eine Menge Halloween Content – zum Beispiel 3 gesunde Halloween Rezepte für Kinder, 3 gruselig gesunde Halloween Snacks und den einfachen Boo Boo Bananenshake. Auch Halloween Brownies habe ich schon mal gemacht, mit Nutella und Friedshofsdekoration, die findet ihr hier.

Heuer hatte ich wieder Lust auf Brownies und habe deswegen zwei Ideen miteinander kombiniert: Brownies und Bananengeister aus den gesunden Snacks!

Halloween Fudge Brownies

Die Brownies sind viel gesünder als herkömmliche Brownies: Quinoa ist weit nährreicher als Mehl (vor allem als Weißmehl) und enthält viel pflanzliches Eiweiß, Eisen, Magnesium und Mangan. Es stabilisiert außerdem den Blutzucker, was gerade in Kombination mit Zucker ein toller Vorteil ist. Apropos, auch weniger Zucker ist enthalten, und zwar in natürlicher Form von Honig.

Auch die Dekoration, also die Bananengeister, stecken voll gesunder Nährstoffe wie Kalium, Magnesium und vielen Vitaminen und so tut man sich (und den Kindern) ganz nebenbei etwas gutes – voller Genuss! Sie schmecken nämlich wirklich sehr sehr gut, das Brownie Rezept ist ein Standard hier in unserer Küche. Noch dazu sind sie sehr schnell gemacht, eignen sich also auch als Last Minute Halloween Idee!

Halloween Fudge Brownies

Zutaten für 8 Stück

120g Quinoa
4 EL Kokosöl
170g Honig
80g ungesüßtes Kakaopulver
120ml Milch nach Wahl
4 Eier
1 EL Backpulver

4 Bananen
Schokoladenschrift*

Optional für eine Glasur:
60g Kokosöl
60g ungesüßtes Kakaopulver
50ml Ahornsirup

Halloween Fudge Brownies

Zubereitung

  • Quinoa in einem Sieb kalt abbrausen und in einem Topf mit 350ml Wasser aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform* (ca. 20x20cm) einfetten. Das Kokosöl zerlassen.
  • Quinoa mit Honig, 80g Kakaopulver, Milch, Eiern, flüssigem Kokosöl und Backpulver mit dem Mixer verrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Die Brownies im Backofen ungefähr 40 Minuten backen, gegen Ende die Stäbchenprobe machen.
  • Optional aus 60g zerlassenem Kokosöl, 60g Kakaopulver und 50ml Ahornsirup eine Schokoglasur zusammenrühren und die ausgekühlten Brownies damit bestreichen.
  • In 8 Stücke schneiden und die Bananen dritteln. Jeweils ein Ende auf jedes Browniestück stellen und und mit der Schokoladenschrift* ein Gesicht aufmalen. Bei gruseliger Musik in einem schaurigen Kostüm servieren.

Die Brownies sind locker und feucht wie herkömmliche Brownies, man schmeckt ehrlich nicht, dass sie gesünder sind. Die Kinder können beim Backen toll mithelfen und beim Verzieren dann sowieso. Meine wollten natürlich nicht so verzieren wie ich, daher haben ihre am Ende ein klitzekleines bisschen anders ausgesehen als meine…aber Zuckereinhörner sind ja auch ganz gruselig, besonders für die Zähne :-p

Halloween Fudge Brownies

Aber wir hatten Spaß und am Ende etwas Gutes zu essen – das ist ja die Hauptsache! Zu Halloween selbst werden wir die Brownies nochmal machen, und dazu gibts einen Boo Boo Bananenshake! Ob es heuer mit dem Trick or Treat klappen wird das wird Corona noch zeigen… aber im Notfall feiern wir im kleinen Rahmen zu Viert ein bisschen und verkleiden uns eben „nur“ für uns!

Habt ihr auch gute Halloween Rezepte? Wie werdet ihr heuer feiern?

*Affiliate Link – bestellt ihr über diesen Link, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben, von der ich die Technik dieses Blogs bezahle (Webhosting etc.). Ihr bezahlt dadurch selbstverständlich nicht mehr (und wenn ihr die Produkte in einem Geschäft ums Eck findet, kauft sie bitte dort!)

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!