Rosa Griesskoch

Ich liebe Rezepte die in wenigen Minuten gemacht sind, gut schmecken und trotzdem irgendwie einen kleinen Wow-Effekt haben! Als wir dann letztens dieses Rezept für die schwangere Pädagogin meines Sohnes ausgedruckt und hübsch verziert haben (die Kinder haben für sie ein Kochbuch mit ihren liebsten Gerichten gestaltet), dachte ich, wieso ich es eigentlich noch nicht mit euch geteilt hab. Meine Kinder finden Grießkoch an sich ja schon sehr lecker und ich versuche immer den Nährwert noch zu erhöhen. Mittlerweile haben wir sogar ein „Mama-Spezial-Grießkoch“, das zeig ich euch beim nächsten Mal. Heute hab ich mal das Rezept für das rosa Grießkoch aufgeschrieben, das durch die Himbeeren nicht nur hübsch gefärbt sondern auch mit Vitaminen gefüllt wird:

Rosa Griesskoch

Rosa Griesskoch

Zutaten für 2 Portionen

500ml Milch
1 EL Butter
1 Prise Salz
80g Weizengrieß
200g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Optional 1-2 EL Honig

Zubereitung:

  • Milch, Butter, Himbeeren und Salz in einem Topf aufkochen.
  • Den Topf vom Herd ziehen und den Grieß unter Rühren einstreuen.
  • Noch einmal aufkochen, wieder vom Herd ziehen und zugedeckt ungefähr 5 Minuten quellen lassen.
  • Wird noch Honig zum Süßen verwendet diesen erst unterrühren, wenn das Grießkoch etwas abgekühlt ist (damit die wertvollen Nährstoffe erhalten bleiben).

Natürlich kann man statt der Himbeeren auch andere Beeren verwenden, mit Erdbeeren bleibt die Farbe rosa. Verwendet man hingegen Heidel- oder Brombeeren wird es eher blau/lila. Besonders toll sieht natürlich eine Mischung von beiden aus. Dabei kocht man jeweils die Hälfte in separaten Töpfen und richtet die bunten Mischungen dann in flachen Schüsseln an.

Ich freu mich, wenn ihr mir Fotos von eurem bunten Grießkoch zeigt!! Entweder per Mail oder Social Media – am besten gleich auf Instagram posten und mich mit @fitgluecklich verlinken, damit ich es gleich sehe. Viel Spaß beim Ausprobieren!

unterschrift

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Ulli, das ist eine super Idee und rosa spricht mich persönlich auch sehr an (also nicht nur was für die Kinder haha).
    Klingt jedenfalls sehr lecker und einfach, genau richtig, wenns schnell aber trotzdem hübsch und gesund gehen soll.

    Liebst,
    Ulli

Schreibe einen Kommentar