Clean Eating für Hunde / Clean eating for dogs

Wusstet ihr, das auch Hunde clean essen können? Als wir Mini vor knapp einem Jahr (wow, so lange ist das schon her) adoptiert haben, hab ich natürlich auch überlegt was ich ihr füttern werde. Dosenfutter war mir schon immer suspekt, nur Trockenfutter finde ich, naja, zu trocken… so bin ich aufs Barfen gestoßen! „Biologisch artgerechte Rohfütterung“ heißt das ausgeschrieben (wobei es da verschiedene Versionen gibt), und was es genau bedeutet erzähl ich euch heute.

Did you know that dogs can eat clean too? As we adopted Mini about a year ago (wow, time flies!) I was thinking a lot about what to feed her. I didn’t like dog food tins at all and dry food is well, dry… too dry for my liking and so I found Barfing! It means „Bones and raw food“ (although there are different variations of this abbreviation), and today I’ll tell you what it is.

Mini-Futter2

Die schönen bunten Werbungen mit den glücklichen Hunden machen uns ja immer Glauben, das genau IHR Futter am besten für den Hund ist – ganz natürlich, ohne Zucker, ohne Getreide, wie auch immer damit geworben wird. Wenn man dann erzählt, das man sein Hund mit rohem Fleisch füttert erntet man nicht immer nur positive Reaktionen. „Ein Hund ist ja kein Wolf“, „Rohes Fleisch ist doch ungesund, voller Salmonellen u.ä.“ etc.

The pretty, colourful ads with all the happy dogs try to make us believe that THEIR food is the best for our dogs – naturally, without sugar, without grains, whatever trend they take and merchandise. When you tell someone that you feed your dog raw meat you don’t always get positive reactions. „A dog is no wolf“, „Raw meat is unhealthy and has lots of bacteria“ etc.

Was genau ist Barfen? / What exactly is Barf?

Dabei ist das nur die halbe Wahrheit, denn der Hund bekommt nicht auschließlich rohes Fleisch gefüttert – sondern generell eben “Rohkost”. Sprich: Gemüse, Obst, Ei, Salat, Knochen – und natürlich auch Fleisch. Diese Lebensmittel werden in roher Form verfüttert. Schließlich springt dem Wolf, von dem der Hund abstammt, auch kein gekochtes Hühnchen vor die Nase. Davon abgesehen werden beim Erhitzen viele Strukturen zerstört, so dass wertvolle Inhaltsstoffe für den Hund verloren gehen.

Althoug this is only half of the truth, as the dog not only eats raw meat but raw food in general – like veggies, fruit, eggs, salad, bones – and meat. Everything raw, as a wolf (from which the dog originates) doesn’t get cooked chicken either. Additionally heating destroys some structures in the meat so that lots of valuable nutrients get lost for the dog.

Wieso sollte man diese Fütterungsmethode in Betracht ziehen?
Why should you consider barfing your dog?

Man kann es eigentlich schön beobachten, genau wie die Menschen werden auch die Haustiere immer kränker. Es entwickeln sich seltsame Krankheiten, man hört Tiere regaieren allergisch auf Futter und sterben viel früher. Das diese Tatsachen mit dem Futter zusammen hängen wird schon länger vermutet, mittlerweile gibt es wirklich viele Studien die das auch beweisen. Fertigfutter wurde nach dem zweiten Weltkrieg entwickelt, man hatte nicht genug Fleisch und so wurden billigere Zutaten verwendet, hauptsächlich Getreide. Auch heute noch besteht ein Großteil des Tierfutters aus Getreide, obwohl es ja bei weitem keine Hungersnot mehr gibt.

One can actually observe really good that pets are getting sicker, just like the people. They develop strange diseases, for example get food allergies and die much earlier. These facts have been linked to food a long time ago already, nowadays there are even lots of studies proving it. Industrial petfood was developed after World War II, there was not enough meat and so cheaper ingredients were used, mainly grains. Even today, a large part of the animal food is from grains, although no one is starving in developed countries.

Der Hund stammt aber nun mal vom Wolf ab und ist ein Fleischfresser – auch wenn er schon lange domestiziert ist, er bleibt trotzdem ein Fleischfresser!

But the dog originates from the wolf and is a carnivore – even if its domesticated now, he still is a carnivore!

Beim Barfen kann man außerdem sehr gut auf das einzelne Tier eingehen – verträgt es etwas nicht so gut, bekommt es das einfach nicht mehr. Wird es zu dick bekommt es einfach weniger Kohlenhydrate und dafür mehr Eiweiß und Gemüse.

With barfing you can also respond to the individual animal – if it can’t digest something that good it just doesn’t get it anymore. If its too fat it just gets less carbs and more protein and veggies.

Weitere Vorteile: / Other advantages:

  • der Hund riecht besser – der Hund kann diese Art des Futters einfach besser verdauen und es bleiben keine Rückstände wie Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker übrig, die sich im Körper ablagern – dadurch ist er auch uninteressanter für Flöhe und Zecken!
    the dog smells betterit can digest this kind of food much better and doesn’t have any deposits of preservatives and additives in the body – thus the dog is also less interesting for flee and ticks!
  • kein Zahnstein und Mundgeruch mehr – durch das Fressen von Knochen werden die Zähne gereinigt und es bildet sich kein Zahnstein mehr (0der weniger), die häufigste Ursache für Mundgeruch
    no dental calculus and bad breath anymore eating bones cleans the teeth and less dental calculus forms, the most common cause of bad breath
  • minimaler Kotabsatz – viele Hunde, welche herkömmliches Futter fressen, setzen häufig 3x täglich Kot ab. Das ist nicht normal, häufig ist das mehr als gegessen wurde, viele Ballaststoffe und Füllstoffe gehen im Darm auf und wenig davon kann im Körper verwendet werden. Beim Barfen kann der Hundekörper viel mehr von dem was er gefressen hat auch wirklich verwenden und scheidet so weniger aus. Sagt schon einiges oder? (Außerdem stinken die Haufen nicht so, das ist wirklich unglaublich!)
    minimal defecationmany dogs who eat conventional food often poop 3 times a day. This is not normal, mostly this is more than they’ve eaten, just lots of fiber and fillers which expand in the gut, not much to use for the body. With barfing the dog’s body can really use a lot more of what he has eaten and he poops less. Says a lot right? (In addition, the poop does not stink as much, this is really incredible!)
  • Abwechslung für den Hund – natürlich kann man auch beim Dosenfutter variieren, doch seien wir uns ehrlich, eigentlich ist das alles ähnlich. Beim Barfen hat man einfach viel mehr Auswahl.
    Variation for the dog – sure, you can also vary a bit with tin food, but lets be honest, its all very equal. With barfing you have a lot more variety.

Ist Barfen nicht teuer? / Isn’t it expensive?

Das war eines der wenigen Vorurteile an das ich anfangs auch geglaubt habe. Je nach Größe braucht der Hund natürlich unterschiedlich viel, aber das ist ja beim Dosenfutter auch so. Wir kaufen das rohe Fleisch meistens bei Loys, einem speziellen Hundefleischhauer in Wien. Dort ist es abgepackt in 500g bzw. 1kg Packungen und kann so praktisch aufbewahrt werden. Es gibt dort auch gekochtes Fleisch bzw. schon „Fertigessen“ mit einem Getreide- und Gemüseanteil in Gläsern, viele Snacks und Leckerlis (Schweineohren etc. – alles ohne Salz und sonstige Zusatzstoffe)…

That was one of the few prejudices I actually believed at the beginning. Depending on the size of the dog it needs a different amount, but that’s the same way with canned food. We buy our raw meat mostly at Loys, a special dog butcher in Vienna. It comes packed in 500g or 1kg packs and can be conveniently stored. There is also cooked meat or  „Ready To Eat“ glasses (cooked meat with veggies and some grains), lots of snacks and treats (pig ears, etc. – all without salt and other additives) …

mini-verdreht-auf-der-couch

Wieviel genau das Barfen für uns kostet werd ich euch ein anderes Mal erzählen, nämlich dann im zweiten Teil meines „Clean Eating für Hunde“.  Da gibts dann genauere Infos was man denn so füttern kann, wieviel etc., und auch nochmal die Kosten anhand eines Beispiels.

I’ll give you a detailed info about how much it costs us another time, in the second part of my „Clean Eating for dogs“. This will also contain information about what to feed exactly, how much etc. 

Mein Hund ist jedenfalls zufrieden mit dem Barfen, und wir sind es auch! Was meint ihr dazu, kanntet ihr es? Macht ihr es vielleicht sogar selbst?

My dog likes it and we do too! What is your opinion on this? Maybe you are barfing your dog too?

Unterschrift dünn

Quellen: http://www.barf-fuer-hunde.de/ und http://www.barfinfo.de/

Link des Tages / Link of the day

Katzenkekse / Cat Cookies
Katzenkekse / Cat Cookies
Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!
Aktuelle Beiträge
Halloween Fudge Brownies
Halloween Fudge Brownies