{Fit & Happy Moms} Interview: Kleine Wölkchen

Viele andere Mamas fragen mich immer, wie ich die Zeit finde alles zu machen was ich so mache (Arbeiten, Bloggen, Free-Lancing, ein Kochbuch schreiben, Kochen, Sport machen…) mit einem Baby (und einem Hund ;-)). Ich versuche hier am Blog und auf meinen Social Media Kanälen schon immer Einblicke zu geben. Nachdem ich ja aber nicht die einzige bin die es schafft, möchte ich meinen Lesern in dieser Serie ein paar andere starke Mamas vorstellen. Ich möchte zeigen, was alles möglich ist, und Frauen (Mütter) auf der ganzen Welt inspirieren.

Heute habe ich Isabel von Kleine Wölkchen zu Gast! Ich hab sie über ihren schönen Instagram Account entdeckt und mich gleich in ihre Produkte verliebt (wie süß bitte ist das denn??) Hier ihre Antworten auf meine Fragen:

1. Erzähl meinen Lesern ein bisschen über dich und dein Kind.

Mein Name ist Isabell (39 Jahre) und habe vor ca. drei Jahren das Kinderlabel „kleine Wölkchen“ gegründet. Ich bin dreifache Mutter von einem Sohn (9 Jahre) und zwei Mädels (6 Jahre).

2.       Welchen Sport machst du und wie oft?

Eigentlich war ich immer eher ein Sport fauler Typ aber vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich mit dem Laufen bekommen. Ich genieße diese Laufzeit sehr. Dadurch habe ich auch einfach Zeit für mich, bekomme meinen Kopf frei, komme an die frische Luft (egal ob bei Regen, Sonnenschein oder unter 0 Grad) und mache etwas für meinen Körper.

3.       Wie findest du die Zeit dafür in deinem stressigen Leben?

Da ich freiberuflich arbeite gehe ich morgens gleich nachdem die Kinder ausser Haus sind laufen. Da ich gerade für den Halbmarathon (ja, ich habe mich wirklich dafür angemeldet) trainiere gehe ich auch zweimal die Woche abends zu einem professionellen Lauftraining.
(Anmerkung: Inzwischen ist sie den Halbmarathon gelaufen – siehe Bild unten – gratuliere!!!)

4.       Wie motivierst du dich für den Sport? 

Ach, motivieren muss ich mich meistens gar nicht da ich weiß das es mir danach so gut geht und ich voller Energie für den Tag bin. Wenn ich mal doch Motivation brauche bringe ich meine Kinder schon in Laufdress zum Kindergarten/ Schule. Ausserdem ist es immer gut ein Ziel wie zum Beispiel den Halbmarathon oder andere Wettläufe zu haben.

5.       Tipps für meine Leser?

Einfach ausprobieren! Und keine Ausreden suchen! Gerade laufen ist super einfach…Schuhe anziehen und los geht´s!!!

Danke liebe Isabel, dass du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten!!

Weitere Interviews dieser Serie:
Mini & Me
TrendMum
SuperMamaFitness

unterschrift

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat würde ich mich über deinen Kommentar, Like oder Share sehr freuen. Vielleicht möchtest du ja auch meinen wöchentlichen Newsletter abonnieren (den du natürlich jederzeit wieder stornieren kannst, wenn er dir nicht gefällt!) und/oder mich auf Facebook liken?! Vielen Dank!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!