Bunte Spargelpolenta vom Blech

Zugegeben, das letzte Spargelrezept war sehr kreativ – hat es schon wer ausprobiert? Das heutige ist da etwas weniger experimental, aber nicht minder lecker! Die bunte Spargelpolenta vom Blech ist recht schnell gemacht und man kann sie sowohl warm als auch kalt essen. Auch zum Mitnehmen eignet sie sich super, ist also sicher nicht das letzte Mal, das ich sie mache (ich hab auch schon Ideen für weitere Versionen, sobald die Spargelsaison vorbei ist). Ich mische hier weißen und grünen Spargel mit getrockneten Paradeisern/Tomaten für den extra Geschmacks-Kick. Italienische Kräuter sorgen fürs Urlaubsfeeling – für uns geht es ja bald nach Italien und so stimme ich mich schon darauf ein.

Spargelpolenta vom Blech

Bunte Spargelpolenta vom Blech

Zutaten für 1 Blech

2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL italienische Kräuter (oder Gewürze nach Wahl)
375ml Gemüsebrühe
100g getrocknete Tomaten
250g weißer Spargel
250g grüner Spargel
100g Parmesan
2 Eier
125g Polenta
100g frischer Spinat
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Öl erhitzen, die Knoblauchzehe hinein pressen und mit den Kräutern kurz anbraten.
  • Polenta zugeben und mitbraten, dann mit Gemüsebrühe aufgießen. 2 Minuten weiter kochen und dabei umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  • Backrohr auf 180°C (Ober/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen (oder man verwendet wie ich eine wiederverwendbare Silikon-Backmatte*! Ich hab meine seit Jahren und finde sie total praktisch.)
  • Tomaten in feine Streifen schneiden. Weißen Spargel bis zum Kopf, grünen im unteren Drittel schälen. Beim weißen am unteren Ende ca. 2cm abbrechen, beim grünen das Ende abschneiden. Spargelstangen in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden.
  • Spinat blanchieren, die Flüssigkeit heraus drücken und klein schneiden.
  • Parmesan reiben und mit den Eiern unter die Polenta rühren. Spinat und Spargel untermischen und die Polenta auf das Blech streichen (ca. 2cm hoch)
  • Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Fürs nächste Picknick ist die Polenta jedenfalls schon vorgemerkt, Polentaschnitten eignen sich auch für kleine Hände sehr gut (ebenso wie Süßkartoffel-Frittata). Nach der Spargelsaison hab ich sie mit Zucchini angedacht, da muss ich aber noch herum probieren, damit sie am Ende nicht zu matschig wird.

Esst ihr gerne Polenta? In welcher Form?

*Affiliate Link – bestellt ihr über diesen Link, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben, von der ich die Technik dieses Blogs bezahle (Webhosting etc.). Ihr bezahlt dadurch selbstverständlich nicht mehr (und wenn ihr die Produkte in einem Geschäft ums Eck findet, kauft sie bitte dort!)

Zeen Social Icons

Werbung

  • https://www.fitundgluecklich.net/wp-content/uploads/2015/06/Banner_Stoffwindeln.jpg