Mini-Zimtschnecken zum Frühstück

Hallo!!!

Na, gehts euch gut? Müsst ihr heute wieder arbeiten? Ich Gott sei Dank nicht, hab noch frei und genieß es!!!

Weihnachten war schön, einige Bilder hab ich euch ja gestern schon gezeigt. Max musste leider den ganzen Tag arbeiten, also hab ich ihm (um 6 Uhr früh) ein Weihnachtsfrühstück gemacht, damit er den Tag wenigstens nett beginnen kann. Es gab englisches Frühstück wie er es seit Neuseeland liebt: Bohnen, Würstchen, Eierspeise, gebratenen Speck…und dazu selbstgemachtes Brot nach diesem Rezept, ich hab diesmal Muffins gemacht, also einfach das Brot in kleinerer Form.

Und weil bei mir keine Mahlzeit ohne was Süßes geht gab es auch noch diese hier:

Mini-Zimtschnecken (und ein paar Nuss-Schnecken)

Das Rezept hab ich vor einiger Zeit bei Janneke entdeckt, sie hat die Idee von Kristin

Zutaten für ca. 20 Stück

1 Packung Kipferlteig (das sind diese Rollen im Kühlregal)
2 EL Butter
Zimt
brauner Zucker

für die Nussfüllung:
geriebene Nüsse

Zubereitung

  • Den Teig ausbreiten und die Sollbruchstellen mit den Fingern zusammen drücken – ihr wollt Rechtecke, keine Dreiecke, ihr wollt ja keine Kipferl machen sondern Zimtschnecken 😉
  • Die Butter in der Mikrowelle erwärmen und gleichmäßig auf den Teig pinseln.
  • Zucker und Zimt in einer kleinen Schüssel vermischen und ebenso gleichmäßig am Teig verteilen. Wenn ihr auch Nussschnecken macht dann einfach auf einen Teil statt der Zucker-Zimt-Mischung eine Zucker-Nuss-Mischung nehmen.
  • Den Teig einrollen und die großen Rollen dann in kleine Stücke schneiden. Das geht am besten mit Zahnseide (wenn ihr eine bessere Hausfrau seid als ich dann nehmt ihr nicht die mit Minz-Geschmack ;-)), einfach ein Stück abschneiden und um die Rolle schlingen, zusammen ziehen und schon habt ihr ein Stück abgeschnitten.
  • Die kleinen Rollen dann in eine gefettete Mini-Muffinform legen und im Ofen ca. 10 Minuten (je nach Packungsangabe am Teig) backen.

Wenn ihr wollt könnt ihr sie nachher noch mit Zuckerglasur überziehen, ich hab das teilweise gemacht, ohne waren sie aber eigentlich besser.

Mmmh, die waren so so gut!! Am besten war die karamellisierte Zuckerschicht am Boden, himmlisch…

Als Max dann arbeiten war hab ich noch die letzten Kleinigkeiten erledigt und dann meiner Mama beim Christbaumschmücken geholfen. Meine Mama hat überhaupt den schönsten Christbaumschmuck und Deko, manches davon gibt es seit ich ein kleines Kind bin! Der Baum ist immer das was man glaub ich „Bauernchristbaum“ nennt, also nie eine spezielle Farbe, sondern alles bunt gemischt, mit Holzfiguren und Strohsternen!! Es gibt auch eine schöne Krippe die mein Papa gebastelt hat als ich noch ganz klein war, auf die wird immer ganz besonders gut aufgepasst.

Mein Bruder hat als Kind auch mal eine Krippe gebastelt, allerdings im Mini-Format in einer Nussschale – die hängt jetzt jedes Jahr auf den Barbarazweigerl mit dem anderen Mini-Schmuck… habt ihr auch immer Barbarazweigerl und hofft das die vor Weihnachten aufblühen, weil das Glück bringt?

Mama hat gut gekocht (es gab auf unseren Wunsch ihre tollen Strudel, einen mit Lachs und Spinat und einen mit Spinat und Schafkäse, dazu eine Sauce, und davor eine Ingwer-Karotten-Suppe) und zur Nachspeise gab es dann meine Kekse, die Cake Pops (Rezepte folgen) und Mama hat auch einen Kuchen gebacken, eine Weihnachts-Sachertorte (mit Lebkuchengewürz) in Schneemannform – ich darf aber leider kein Foto posten, sie war nicht so zufrieden mit der Glasur, die ist sehr schwer zu machen wenn der ganze Kuchen bauchig ist. Aber ich fand ihn schön und gut war er auch 😉

Am Abend hab ich Max dann mit unserem leuchtenden Weihnachtstisch daheim erwartet, wir haben dieses Jahr nur einen Mini-Christbaum da wir ohne hin nicht viel daheim waren.

Es gab dann noch einen leckeren Kakao und viele Geschenke, aber dazu dann morgen mehr!!

Schönen Abend wünsch ich euch!!

PS: Mein Baghira ist jetzt schon ein ganzes Jahr nicht mehr bei uns, Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist…ich vermiss ihn immer noch, und hab natürlich eine Gedenkkerze für ihn angezunden!!

a ist jetzt schon ein ganzes Jahr nicht mehr bei uns, Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist…ich vermiss ihn immer noch, und hab natürlich eine Gedenkkerze für ihn angezunden!!

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!