Zion Nationalpark und Bryce Canyon – wow!

Hi!!!

Wie gehts euch allen? Hoff gut, uns nämlich schon!!!

Gestern war ein supertoller Tag, wir sind von Las Vegas zum Zion Nationalpark gefahren, und dachten eigentlich wir fahren nur durch, weil wir keine Zeit haben. Es ging sicher aber doch ein Trail aus (über Felsen, ganz nach meinem Geschmack ;-)) und es war soooo schön!!

Die gewundene Straße die man im Hintergrund sieht sind wir gekommen! Am Nachmittag gings dann weiter, und was man hier alles am Highway sieht…am folgenden Foto ein Auto das von einem Motorhome gezogen wird (sieht man hier öfter) und davor ein riesiges Boot am Anhänger (auch das sieht man öfter)

Am Abend sind wir dann am Bryce Canyon angekommen…von dem haben wir viel erwartet, die Bilder sahen so toll aus…und wir wurden nicht enttäuscht, der Canyon ist WAHNSINN!!!

Seht ihr was ich meine?!

Wir haben am Abend noch den Sonnenuntergang angeschaut und in der Früh bin ich dann zum Sonnenaufgang aufgestanden (um 5:30h, gähn) und zum Sunrise Point gefahren…und dann weiter durch den ganzen Nationalpark (ca. 18 Meilen) einige Aussichtspunkte anschauen! Eigentlich wollte ich ja zwei Trails laufen, aber der eine war zu ca. 50cm voller Schnee – bin also nur einen gelaufen.

Man sieht auch unglaublich viele Tiere, zum Beispiel Rehe (ganz süße mit haarigen Ohren ;-))…

…und wieder A- und B-Hörnchen (Prairie Dogs, wie wir ja jetzt vom Schild wissen!)

Die Mädls sind nicht mitten in der Nacht mit mir aufgestanden für den Sonnenaufgang – sie waren dafür dann Reiten!

Renate und Christiane: So ein Ausritt mit Dixie und Alice 😉 im Westernstyle den Canyon entlang,  ist auf alle Fälle sehr zu empfehlen.  Wider Erwarten ist der Muskelkater noch nicht so schlimm wie erwartet. Aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂

Danach waren wir noch gemeinsam wandern, in den Canyon hinein – und der ist immer nur noch schöner geworden, ich hab mich verliebt, sorry Max! 😉

Der steile Aufstieg aus dem Canyon hinaus war dann doch ziemlich anstrengend, aber wir sind ja fit 😉 We’re jumping around the world!

Samson war natürlich die ganze Zeit dabei…

…in meinem coolen (neuen) Wanderrucksack! Der hat ein Fach für einen Wassertank, wie diese Camelbaks. Meiner ist aber ein Platypus, weil ich hab Denia’s Camelbak getestet und der schmeckt mir viel zu sehr nach Plastik! Der Platypus ist garantiert geschmacksneutral (und BPA-frei), das kann ich bestätigen! Bin sehr zufrieden (wenn da nur nicht das Chlor-Wasser hier wäre…aber manchmal ist es halb so schlimm), man muss nicht mühsam die Flasche aus dem Rucksack suchen, man nuckelt einfach am Schlauch der über den Schultergurt nach vorne kommt. Kann ich also wirklich empfehlen!

So, das wars dann wieder für heute!! Wünsch euch noch einen schönen Tag!! Ach ja, und an alle neuen Leser: Renate und Christiane würden sich über Kommentare freuen!!!!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!