Kulinarische Weltreise: Rotes Gemüsecurry aus Thailand

Hi!!

Hoff es geht euch gut! Ich war gestern noch in der Salzgrotte, hat wie immer sehr gut getan!! Vielleicht mach ich mal einen Extra-Post darüber…

Passend auch ein bisschen zum gestrigen Bücherfoto gibts heut wieder mal ein Rezept meiner kulinarischen Weltreise!!

In dem Buch sind 1000 Rezepte – da ist es oft sehr schwer sich zu entscheiden. Daher haben Max und ich jetzt eine völlig neue, hochwissenschaftliche Methode entwickelt:

Wir haben auf kleine Zettel die Ziffern von 0 bis 9 geschrieben und ziehen (abwechselnd) eine Zahl (die schon gezogenen werden wieder in den Pot geworfen). Die Ordnung erfolgt je nach Lust und Laune, einmal ist die erste gezogene Zahl die letzte in der Reihung, dann wieder umgekehrt 😉 Die Auswahl erfolgt ebenso wie wir gerade wollen, wenn uns das Rezept nach der ersten Reihung nicht zusagt reihen wir einfach um 😉 Wie ihr seht, eine ausgeklügelte, hochkomplizierte Form der Auswahl, aber sie funktioniert!

Rotes Gemüsecurry mit Babymaiskolben und Bohnen

aus dem Buch „1000 Recipes to try before you die“ – Thailand

Zutaten für 4 Personen

2 rote Zwiebeln
2 Karotten
1 kleine rote Paprikaschote
350g frische grüne Bohnen (Fisolen)
8 frische Babymaiskolben (wir haben keine frischen gefunden, daher eingelegte genommen)
250g Karfiolröschen
1 EL Öl
1 EL rote Currypaste
400ml Kokosmilch
4 Kaffir-Limettenblätter
1 EL grüner Pfeffer
2 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft
1 TL Rohrzucker
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung (ca. 50 Minuten)

  • Die Zwiebeln und die Karotten schälen (wir haben die Karotten nicht geschält, wir mögen die Schale ;-)) und in feine Scheiben schneiden. Die Paprikaschote halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Bohnen putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Maiskolben der Länge nach halbieren. Den Karfiol waschen und gut abtropfen lassen.
  • Das Öl in einem Wok (wir haben keinen, drum haben wir eine normale Pfanne genommen) und die Currypaste unter Rühren darin anrösten. Die Zwiebeln zufügen und unter Rühren anbraten. Mit 1/4 Liter Wasser ablöschen und die Kokosmilch angießen. Zum Kochen bringen, die Limettenblätter einlegen und einige Minuten kochen lassen.
  • Karfiolröschen, Karotten, Paprikaschote, Bohnen, Maiskolben und den grünen Pfeffer zugeben und alles kochen lassen, bis das Gemüse noch bissfest ist.
  • Die Fischsauce und den Limettensaft einrühren. Das Curry mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten schmeckt dazu Reis. (Wir haben auch Hühnerfleisch eingearbeitet, war sehr gut!)

Wünsche einen guten Appetit, und schönen Abend noch!! 😉

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!