Gebratene Geflügelfleisch-Bällchen mit Rougail

Wunderschöne Wochenmitte wünsch ich euch!!!

Heute wars sooo schön sonnig und der Himmel war blau wie ich in der Früh von zuhause weg gegangen bin (hab heute daheim trainiert, mich freuts diese Woche nicht durch die Nacht ins Fitnesscenter zu gehn), und wie ich ein paar Straßenbahnstationen weiter wieder von meiner Lektüre aufsehe ist vor mir eine dicke weiße Nebelwand…iiiiih…

Gott sei Dank hab ich dann von Andrea einen superleckeren gesunden Muffin bekommen (DANKE!!!!)…

…und im Laufe des Tages ist auch die Sonne raus gekommen!!

Heute gibts wieder ein Rezept für euch, diesmal die Fleischbällchen aus dem Kohlenhydrat-Sandwich vorm Lauf 😉

Gebratene Geflügelfleisch-Bällchen mit Rougail

Aus „La Rèunion“, das liegt da:

Zutaten für 4 Personen

400g Hähnchenbrustfilet
1 TL gemahlene Kurkuma
1 TL Garam Masala
1/2 TL gemahlener Zimt
1/3 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz
Cayennepfeffer
1 Ei
2 EL Semmelbrösel
1 Zwiebel
2 Paradeiser
4 getrocknete Chilischoten (ich hab nur 2 genommen und es war scharf genug, sogar für Max!)
1/2 kleiner Bund Koriander
4 EL Erdnussöl

Zubereitung (ca. 75 Minuten)

  • Hähnchenfleisch waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Durch die feine Scheibe eines Fleischwolfs drehen. (oder im Zerkleinerer zerkleinern). Das Hackfleisch in einer Schüssel mit den Gewürzen, Ei und Semmelbröseln gründlich verkneten. 15 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  • Inzwischen das Rougail zubereiten. Die Zwiebel schälen. Die Paradeiser häuten, vierteln, entkernen und mit der Zwiebel fein hacken. Die Chilischoten im Mörser mit etwas Salz zerstoßen, mit den Paradeisern und der Zwiebel vermischen und etwas ziehen lassen.

  • Koriander waschen, trockenschütteln, die Blätter fein hacken und unter den Fleischteig mischen. Aus dem Teig kleine Bällchen formen.

  • Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen rundum goldbraun anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Waren superlecker, schmecken irgendwie leicht indisch! Max hat gemeint die muss ich auf jeden Fall wieder machen, na dann…

Wir haben die Bällchen wie gesagt in die Sandwiche „gestopft“, man kann sie aber sicher auch mit Reis, Gemüse oder wie auch immer essen.

Mit dem Blog Award gehts dann morgen weiter!! Ich werd mich mal vor meine Rotlichtlampe setzen, vielleicht hilft das ein bisschen gegen den Herbst-Blues…

Wünsch euch einen schönen Abend!!

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!
Aktuelle Beiträge
Halloween Fudge Brownies
Halloween Fudge Brownies