Diesmal gings nach Brasilien

Hi!!!

Hattet ihr einen schönen Wochenstart?? Montag ist ja immer so ein bisschen…naja…Montag eben 😉 Ich muss auch mal eben ein fettes DANKESCHÖN an euch alle los werden, mittlerweile hab ich teilweise mehr als 100 Leser pro Tag, das nenn ich Erfolg nach nicht mal 2 Monaten!!

Am Wochenende hat uns ganz spontan die Dagmar besucht und wir wollten sowieso einkaufen gehen und was kochen, da hat sie uns dann einfach begleitet und es ist ein supernetter Tag/Abend daraus geworden!! Wir haben das „1000 Rezepte“ Buch durchforstet und uns nach einigen Stunden einiger Zeit doch auf ein Rezept geeinigt 🙂 Diesmal ging es nach Brasilien!!

Brasilianisches Minutenfleisch mit frischen Kräutern

Zutaten für 4 Personen

800g Rindfleisch, Filet oder Lende
frisch gemahlener Pfeffer (wir haben den ausn Glasl genommen)
1 TL Cayennepfeffer (haben wir weg gelassen)
1/4 TL Nelkenpulver
1/4 TL gemahlener Zimt
1 EL Rotweinessig
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleines Stück Ingwer
1 Bund gemischte Kräuter (wir haben eine Kräutermischung genommen, getrocknet)
3 EL Olivenöl
1 TL Tomatenmark
5 cl Cachaca
2 EL Creme double (wir haben Schmand genommen, laut Internet ein guter Ersatz, gabs sogar Laktosefrei beim Merkur)
1,5 Chilischoten (steht nicht im Rezept, haben wir dazu gefügt, für ein bisschen Würze im Leben! ;-))

Puuuuh, die Zutatenliste ist doch um einiges länger als die aller Rezepte die ich sonst verwende…aber was tut man nicht alles für eine kulinarische Weltreise!!

Zubereitung

  • Das Fleisch waschen, trockentupfen und in sehr feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben. Mit Pfeffer, Cayennepfeffer, Nelkenpulver, Zimt und Essig würzen und 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken. (da haben wir auch die Chilischoten dazu gegeben)
  • Das Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Das Fleisch salzen und portionsweise je 1 Minuten scharf braten. (Ich würde das wirklich portionsweise machen, Max hat alles auf einmal gemacht und dadurch waren manche Teile zu durch!!) Herausnehmen und warm stellen.
  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben und anschwitzen. Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten und mit Cachaca ablöschen. Den Bratensatz loskochen, Creme double einrühren. Fleisch und Kräuter in die Sauce geben und kurz darin ziehen lassen.

Wir haben als Beilage dazu Speckfisolen gemacht (ich hab welche ohne Speck bekommen ;-))…

Guacamole (mmmmh)…

…und frisches Fladenbrot!!

War echt gut, sehr würzig, und halt einige Stücke vom Fleisch ein bisschen zu zäh weil sie zu lang gebraten waren!! Daher nochmal der Hinweis das Fleisch wirklich portionsweise anzubraten!! 😉

PRODUKTTEST

Ich will meinen Blog auf keinen Fall zu einem Produkttest-Blog machen, aber manchmal wird mir doch das ein oder andere Produkt über den Weg laufen über das ich euch berichten will!! So wie vor einiger Zeit, da hab ich in einem Reformhaus (beim Staudigl) diesen Riegel entdeckt:

Ab und zu weiß ich einfach nicht was ich gerade essen soll, hab nichts vorgekocht, bin unterwegs und einfach schlecht vorbereitet, habe aber Hunger und will trotzdem etwas halbwegs gesundes essen!! Nicht immer so leicht, sehr gern hab ich da die diversen Riegel!! Wenn ich nicht gerade selbst Mandel-Marillen-Riegel gemacht hab, greif ich auch auf gekaufte zurück 😉

Mit Inhaltsstoffen wie diesen:

Mandelbutter, Dattelpaste, Agavennektar, Vollreis-Protein, Rosinen, Leinsamensprossen, Quinoasprossen, Sesamsamen, Weizengrassaftpulver, Gerstengrassaftpulver, Spirulina, Heidelbeerpulver, Himbeerpulver, Rbensaftpulver, Brokkolisprossen

hat mich dieser Riegel sofort überzeugt!! Die Nährwerte (falls es wen interessiert) sind wie folgt (für 100g):

435 Kalorien, 19g Eiweiß, 49g Kohlenhydrate, 19g Fett, keine Transfette, 10g Ballaststoffe, 0.007g Natrium

Schmeckt fast ähnlich wie meine gesunden Pralinen, ist auch von der Konsistenz ähnlich. Also denen glaub ich das da nicht mehr drinnen ist als angegeben, ist echt eine gute Alternative zum selbermachen!! (Obwohl um 2,2€ pro Riegel das selber machen auf jeden Fall um einiges billiger ist! Wie immer…)

Für mehr Informationen: www.organicfoodbar.com – es gibt nämlich mehrere Geschmacksrichtungen, also werd da auf jeden Fall nochmal zuschlagen!!

Was esst ihr für Riegel? (Hab euch schon lange nix mehr gefragt gell, kein Wunder das noch wenige Kommentare abgegeben werden ;-))

EXPERIMENT

Auf Nachfrage meines Bruders erzähl ich euch heut mal wieder wie das duschen so läuft 😉 Das Wechselduschen nämlich!! Ich fang immer warm an, mach dann ganz kalt, erstarre zu einer Eissäule und schaffs dann irgendwie doch noch wieder warm zu drehen…dann denk ich mir ok, einmal noch, dreh wieder kalt und falle als Eiszapfen aus der Dusche…mein Bruder meint dann sollte mir heiß sein…sagen wir mal so, mir ist dann nicht kalt, aber heiß ist mir auch nicht! Vielleicht dauert das länger?! Hat da jemand Erfahrung damit?

Zitat des Tages (Achtung Achtung, Warnung, in nächster Zeit werden hier einige „Eat, Pray, Love“ Zitate auftauchen ;-)):

„Ein Kind zu kriegen ist ungefähr so, als ließe man sich im Gesicht tätowieren. Man muss sich wirklich sicher sein, dass man es will.“

Ich bin Ulli und als Fitness- und Ernährungstrainerin motiviere ich dich hier zu gesundem Essen und Sport! Wie das auch mit Kindern vereinbar ist? Lies rein, ich zeig es dir!